Club der Schoten-Dichter ist eröffnet!

Ihr Lieben, 

der Club der Schoten-Dichter ist eröffnet!
Am Sonntag gehts los mit dem ersten Online-Schreibworkshop

****** Sonntag 11.10.20 18 – 19:30 Uhr per Videocall *******

Dabei lernen wir uns erstmal ein bisschen kennen, machen Einsteiger-Schreibübungen. Wir wecken das innere Schreiberlein auf und dann tauchen wir weiter in die Tiefe, um bildreicher und sinnhaft erfahrbarer zu schreiben. 
Und ihr könnt mir Fragen zum Textdichten stellen. Ich kenn mich ganz gut damit aus. Hab viele Workshops und Schulen besucht (SAGO und CellerSchule), Bücher gelesen, selber Workshops gegeben, Preise und Stipendien eingeheimst und nun ja, ich mach das auch schon ein Weilchen kann man sagen… 

Ich freu mich sehr drauf und bin gespannt! 

5 Plätze sind noch frei! 
Dem Club der Schoten-Dichter könnt ihr ganz einfach bei Patreon beitreten: https://www.patreon.com/mashapotempa
Oder ihr überweist mir was. Schwelle für den Club sind 35 € im Monat – aber wenn es gerade knapp bei euch ist, können wir drüber reden. Und ihr könnt jederzeit monatlich dazu kommen oder wieder aussteigen.

Zusätzlich gibts dann immer wieder schöne Videos und Updates, Demos und Schreibübungen, die ich verzapft habe und auch Akkorde und Texte zu Liedern von mir – einfach direkt bei Patreon (oder auch per Mail).
Geplant sind dann vierteljährliche Workshops und Treffen – wobei das nächste vermutlich schon im November stattfindet, weil der Club jetzt erst etwas verspätet losging.
Am Ende vom Workshop gibt es dann auch Raum für Rückmeldungen und auch Wünsche fürs nächste Treffen und wir machen gleich nen neuen Termin aus!

Dabei müsst ihr keine Profischreiber*innen oder ambitionierte Musiker*innen sein – Interesse und Lust aufs Schreiben reicht! Stifte gezückt und auf ins Abenteuer! 
Noch Fragen? Habt ihr Lust dabei zu sein? Schreibt mir einfach gern! Oder kommt gleich mit an Bord gehüpft! 

Eure Kapitänin, 
Masha 

Leinen los!

Viertel nach drei (live aus meiner Küche)

Legenden berichten von einem Ort, wo kein Uhrwerk sich mehr dreht…

Ihr Lieben,

hier ist ein kleines selbstgedrehtes Video für euch – frisch aus meiner Küche!
Es entstand bei einer kleinen Session für die Reformbühne in Berlin – dort war ich am 19.07. Videogast.

Der Plan ist noch weitere und noch ausgefuchstere Videos zu drehen – dabei helfen mir schon 26 wunderbare Mitsegler auf Patreon, die mich monatlich mit einem Betrag ihrer Wahl unterstützen. Wenn ihr auch dazu beitragen mögt, kommt gerne mit an Bord – dort finden sich auch schon andere exklusive Videos, Schreibübungen, Fotos, Akkorde, Liedtexte und Firlefänze…

Wir sehen uns…

…um Viertel nach drei.

Leinen los auf Patreon!

Die Reise geht los und ein bisschen Rückenwind schadet nie!

Patreon – das ist die Neudefinition meiner Arbeit, meines Künstlerinnendaseins und auch eine neue Art für uns gemeinsam unterwegs zu sein auf diesem Abenteuer der Musik und Kunst. Ich nehme euch einfach mit in meine verrückte Welt des Musikerinnenlebens! Dafür habe ich uns ein Schiff erträumt und lasse es in der Flotte von Patreon zu Wasser. Ein Schiff, bei dem ihr mit an Bord hüpfen und aus nächster Nähe mein künstlerisches Schaffen verfolgen und unterstützen könnt. Statt den Umweg über ein Label zu wählen, das mir bei der Finanzierung und Umsetzung meiner Arbeit hilft und dann CDs auf den Markt wirft, die ihr in irgendwelchen Läden oder Onlineshops kaufen könnt, wende ich mich lieber direkt an euch und stehe so mit euch in direktem Austausch und Kontakt. Alles wird ein bisschen persönlicher. Und aufregender. Ich lade euch ein auf mein Schiff des Schaffens! 

Eure Unterstützung ermöglicht es mir weiter zu wuseln, zu schreiben und dichten, zu komponieren, Videos zu drehen und alles das umzusetzen, was sonst noch so aus meinem Kopf, Herz und Händen erwächst. Außerdem seid ihr dann mein Kreis des Vertrauens, bei allen möglichen Fragen und bekommt einen exklusiven Blick hinter die Kulissen in einer kuscheligen Atmosphäre. Patreon ist eine Art flexibles Abo oder Dauer-Crowdfunding: ihr könnt euch eine Unterstützerstufe (oder auch einen freien Beitrag) auswählen und bekommt dafür verschiedenste schöne Dinge – vom Zugang zu exklusiven Posts, über Text- und Akkordblätter von Liedern, Workshops, persönlichen Ständchen bis zu einem privaten Unplugged-Konzert! 

Wenn ihr mit an Bord kommt, würde mir das sehr viel bedeuten. Es gibt mir Rückenwind auf gleich zwei verschiedene Arten:

Finanziellen Rückenwind, der für mich vor allem Zeit und Unabhängigkeit bedeutet: 
Zeit, um Lieder zu schreiben, für ihre Aufnahme und künstlerische Umsetzung und die Freiheit mein Leben weiter der Musik und Poesie widmen zu können. 

Und Emotionalen Rückenwind, der für mich vor allem Vertrauen, Ermutigung, Austausch und Kontakt bedeutet. Eine Gemeinschaft, die mir zu mehr Fahrt im Schiffchen verhilft, um weiter die Musik zum Leben zu erwecken, die hinter den Wellen und Wolken wartet und sie an verschiedene Ufer zu tragen. Und die Gewissheit, dass meine Arbeit, wenngleich vielleicht nicht fürs System, dann doch für die Menschen, relevant ist. 

Habt ihr noch Fragen? Dann schreibt mir einfach!

Hier lest ihr mehr darüber und könnt gleich mit an Bord hüpfen:

Become a Patron!

Ich freue mich auf unsere Fahrt!

Eure Kapitänin Masha

PSssst: Für die wackeren Unterstützer der ersten Stunde (bzw. Woche) gibt es auch noch eine persönliche Dankeschön-Postkarte von mir!

Wo geht’s hin, Kapitänin?

Die Reise geht weiter…

Tja, ihr Lieben, das sind ja seltsame Zeiten im Moment. Ich hoffe euch geht es gut und ihr seid gesund.
Wir haben uns alle lange nicht gesehen und die Sehnsucht nach dem Meer und dem Miteinander wächst.
Bald heißt es wieder: „Leinen Los!“ Ich habe uns Schiff samt Rigg erdacht, mit dem wir weiter zusammem auf der Reise sein können. Bald mehr dazu… In der Zwischenzeit ein wenig Seemansgarn aus vergangenen Zeiten:

Passt auf euch und einander auf und bleibt gesund!

(Überschrift inspiriert durch Dotas Lied „Kapitän“ aus „Die Freiheit“ – sehr schönes Album übrigens! :) )

Danke 2019 und Guten Rutsch!

Ihr Lieben, was für ein Jahr! Turbulent und in Bewegung und im Schwung! Im April bin ich ziemlich spontan und Hals über Kopf nach Leipzig gezogen. Hier habe ich neue Luft, Lieder und Lebensfreude gefunden, welche sich alle im nächsten Jahr im neuen Programm „Leinen los!“ entladen. Noch wird fleißig daran geknüpft, aber ich freue mich, wenn wir uns dann zur Premiere am 08.02. im Zebrano-Theater Berlin oder zur Vorpremiere am 23.01. im Laden auf Zeit in Leipzig sehen!

Bis dahin gibt es hier einen kleinen Jahresrückblick von einzelnen Auftritten und der diesjährigen Liederwerkstatt Hohenbüssow. Das nächste Jahr kann kommen und ich freue mich auf Auftritte und Kollegentreffen, neue Lieder und Begegnungen!

Habt einen schönen Jahresausklang und einen Guten Rutsch und wir sehen uns drüben!

Leinen los!

Heya, ein neues Programm verlässt den Heimathafen:

Hawaiianische Surfer, Wilder Wein, tänzerische Eskapaden und gute Vorsätze, die nach Hause wanken –
begleitet von Gitarre, Akkordeon, schauspielerischem Talent und scharfer Beobachtungsgabe, manövriert die preisgekrönte Kapitänin sicher durch die Wassermassen der Realität, umschifft die Untiefen des Humors und hält feinfühlig auf Kurs und Kante. Und wann immer Masha Potempa in ihren Liedern die Welt wanken lässt, verspricht sie bald wieder festen Boden unter den Füßen.

Wenn Sie bereit sind für neue Ufer, dann folgen Sie dem Ruf der Troubadourin: Leinen los!

VORPREMIEREN:
FR 20.09.19 Laden auf Zeit, TheaterPACK, Leipzig
FR 27.09.19 Zebrano-Theater Berlin
DO 23.01.20 Laden auf Zeit, TheaterPACK, Leipzig

PREMIERE:
SA 08.02.20 19:30 UHR Zebrano-Theater Berlin

TOUR:
SO 26.04.20 Dorfkirche Baerl, Duisburg

Weitere Reiserouten in Planung…

Alter Musketier (Christof Stählin Cover)

Live beim Songslam Neukölln im Heimathafen, Dezember 2016

„… denn ich, ich hab auf Herz gesetzt und alles auf eine Karte“

Ein Tribut an meinen verstorbenen SAGO-Lehrer Christof Stählin – meine Coverversion von  einem meiner absoluten Lieblingslieder von ihm. Aufgenommen von Winfried Reul beim Songslam Neukölln im Heimathafen Neukölln, Dezember 2016.

Hier könnt ihr das Lied im Original hören und ein paar meiner Gedanken dazu lesen:
https://einachtellorbeerblatt.wordpress.com/…/christof-sta…/

Luft und Lieder 2018

SommerKonzerte der Liederwerkstatt Hohenbüssow

Am Sonntag gehts schon wieder zur Liederwerkstatt Hohenbüssow – und wie letztes Jahr spielen wir das Abschlusskonzert nicht nur im proVie-Theater, sondern auch im schönen Kulturbahnhof Biesenthal. Mit dabei sind dieses Mal: Holger Saarmann, Bastian Wadenpohl, Bernard P. Bielmann, Melvin Haack (Schnaps im Silbersee), Johanna Moll, Axel Stiller, Thorsten Thorsten und Peggy Luck. Ich freu mich drauf! :)

FR 13.07.18 20 UHR LUFT & LIEDER
proVie-Theater, 17129 Hohenbüssow (Vorpommern)

SA 14.07.18 20 UHR LUFT & LIEDER
Kulturbahnhof Biesenthal (KiB), Bahnhofsplatz 1, 16359 Biesenthal

Weiterlesen

Konzerte im Sommer 2018

Rauchschwalben unterwegs

Im Sommer gehts rund – in Berlin und Brandenburg, Nordrhein-Westfahlen, Mecklenburg-Vorpommern (zusammen mit der hochkarätig besetzten Liederwerkstatt) und sogar in Baden-Würtemberg mit der tollen Kollegin Annett Kuhr!
Weitere Infos und Konzerte gibts im Kalender...

Vielleicht sehen wir uns ja? :) Genießt die Wärme und auf bald!